5 Dinge, die du über Pinterest SEO wissen solltest

In meiner letzten Mentoring Stunde haben wir das Thema Pinterest SEO behandelt. Meine Mentee und ich ganz aufgeregt und voll Vorfreude, weil das Thema so Spaß macht.

In diesem Blogpost zeige ich auch dir 5 wichtige Dinge, die du über Pinterest SEO wissen solltest. Ich hoffe, das Thema ist für dich genauso spannend, wie für mich und meine Mentees! 🤗

Suchmaschinenoptimierung ist das Herzstück von Pinterest, ohne SEO geht gar nichts. Ganz klar, dass deshalb auch der Wunsch, mehr über dieses Thema zu lernen so stark ist.

Wenn deine Pins gut optimiert sind, dann erscheinen sie in der ersten Reihe der Suchergebnisse. Das ist das ultimative Ziel, denn meistens sieht man sich nur die Pins an, die ganz oben zu sehen sind.

Ich mag es, dass die Suche nach Keywords auf Pinterest super einfach und inspirierend ist. Mehr dazu erfährst du jetzt, legen wir los!

1. Keyword-Recherche ist Key

Meistens ist es so, dass wir Texte schreiben ohne dabei an SEO und Keywords zu denken.

Wir schreiben in unserer Expertensprache und  verwenden Fachbegriffe, die unser*e Wunschkund*in eventuell gar nicht kennt oder im normalen Sprachgebrauch nie verwenden würde.

Um herauszufinden, wie sich deine Zielgruppe ausdrückt und wonach sie auf Pinterest sucht, ist die Keyword-Recherche super wichtig.

2. Keywords finden ist einfach

Hast du schon mal eine Keyword-Recherche für Google gemacht? Dafür gibt sooo viele Möglichkeiten und Tools. Einerseits super, aber das kann auch überfordernd sein!

Keywords für Pinterest zu suchen ist simpler und gefühlt etwas einfacher. 😅 Du brauchst keine extra Tools dafür, sondern kannst dich direkt im Home-Feed von Pinterest auf die Suche begeben.

Es gibt 3 Möglichkeiten für die Keyword-Recherche:

– Autosuggest

– Guided Search

– Alphabetische Suche

Ich suche am liebsten mit der Autosuggest-Funktion nach Keywords. Hierbei gibst du einen Suchbegriff in die Suchleiste auf Pinterest ein, klickst aber nicht auf Enter. Nach der Eingabe der Begriffe, werden dir weitere, oft gesuchte Longtail-Keywords (= Keyword-Kombinationen wie z.B. Home-Office einrichten) angezeigt. Diese solltest du dir in einer Keywordliste eintragen.

Pinterest SEO

3. Profil mit Keywords optimieren

Nach der Keyword-Recherche hast du eine laaaange Liste an Keywords. Doch wie kannst du diese Liste nutzen?

In deinem Pinterest-Profil gibt es mehrere Stellen, die du mit Keywords versehen solltest:

– Unternehmensname

– Kurzinfo

– Pinnwände

– Pins

Ziel ist es, dass dein Profil, deine Pinnwände und deine Pins in den Suchergebnissen ganz oben erscheinen. Die Wahrscheinlichkeit, dass deine Pins geklickt und Menschen dir folgen, steigt somit!

4. Nutze deutsche Keywords

Vielleicht hast dir schon einmal die Frage gestellt, ob du eigentlich deutsche oder englische Keywords verwenden solltest.

Die Hälfte der Pinterest Nutzer*innen ist zwar englischsprachig, jedoch ist es nicht  sinnvolle, englische Suchbegriffe zu verwenden. Wenn deine Wunschkund*innen deutschsprachig sind, dann verwende deutsche Keywords für dein Pinterest SEO.

5. Hashtags – ja oder nein?

Diese Frage wird mir immer wieder gestellt: Verwende ich Hashtags auf Pinterest? Wenn ja, wie viele?

Bis vor ein paar Monaten war es noch üblich, Hashtags in den Pin-Beschreibungen zu verwenden. Doch seit August 2020 haben Hashtags keine wirklich Funktion mehr, da sie sich nie wirklich durchgesetzt haben.

Das waren die 5 Dinge, die du über Pinterest SEO wissen solltest. Wenn du noch tiefer in das Thema Pinterest Marketing und Pinterest SEO eintauchen möchtest, ist mein Mentoring-Programm perfekt für dich. Buche dir jetzt ein Erstgespräch und lass uns darüber sprechen, wie ich dir weiterhelfen kann: Erstgespräch buchen.